Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

EVANGELISCH IN WEISSACH IM TAL

Der "etwas andere" Gottesdienst

Abschied vom „etwas anderen“ Gottesdienst

Walter Lübbe war der Initiator des „etwas anderen“ Gottesdienstes. Im Jahre 2007 wurde er in den Kirchengemeinderat gewählt, bald darauf stellte er ein Programm für einen Zweitgottesdienst vor, welches vom Kirchengemeinderat befürwortet wurde. Daraufhin lud Walter Lübbe Menschen ein, von denen er dachte, sie könnten sich für solch einen Zweitgottesdienst interessieren. Ein erstes Treffen fand im Jahre 2008 statt, verschiedene Konzepte wurden überlegt, eine Ordnung für einen Zweitgottesdienst erstellt, ein Name gefunden, ein Musikteam angefragt. Der erste „etwas andere“ Gottesdienst fand am 12.07.2009 unter dem Thema „Glück ist wie…“ statt, es folgten bis zum heutigen Tag neunundzwanzig weitere mit Themen wie z.B. „Das liebe Geld“ oder „Nur keinen Streit vermeiden“ oder „Mein Gott, warum?“ oder „Wie sag ich’s meinen Kindern“.

Walter Lübbe leitete das Team bis zum Jahre 2015, anschließend übernahm Thomas Maier die Leitung. Die Gottesdienste waren geprägt von lebendiger Musik, phantasievollen Anspielen, eindrücklichen Ansprachen. Immer fand im Gottesdienst die Feier des Abendmahls statt.

Ich selbst war im Team dabei und habe schon die Vorbereitungen als großen Gewinn für mich selbst erlebt. Ich denke, dass diese Gottesdienste eine gro-ße Bereicherung für das gottesdienstliche Leben der Gemeinde waren.
Aber nun ist das Team im Januar zu der gemeinsamen Überzeugung ge-kommen, dass es jetzt Zeit ist, diese Gottesdienstreihe zu beenden.

Im Namen der Kirchengemeinde möchte ich mich bei dem ganzen Team für alles Engagement ganz herzlich bedanken. Jedes Teammitglied hat mit seiner Art und mit seinen Gaben diese Gottesdienste mitgeprägt. Es war im Team eine tolle Zeit. Es war für die Gemeinde eine gute, segensreiche Zeit.  
Albrecht Duncker

11. März 2018

15. Oktober 2017

9. Juli 2017

12. März 2017

16. Oktober 2016

17. Juli 2016

13. März 2016

25. Oktober 2015

14. Juni 2015

15. März 2015

19. Oktober 2014

6. Juli 2014

23. März 2014

20. Oktober 2013

23. Juni 2013

17. März 2013

14. Oktober 2012

24. Juni 2012

18. März 2012

23.10.11

10.07.11

27.2.2011

24.10.2010

20.06.10

Ich habe einen Traum - Der etwas andere Gottesdienst:

Aus der offenen Kirchentür dringen ungewohnte Klänge nach draußen und machen neugierig: „Was erwartet uns da heute Abend?“ Ein paar Schritte weiter werden die Gäste beim zweiten „etwas anderen Gottesdienst“ mit „Guten Abend, schön dass Sie da sind!“ willkommen geheißen. Auch drinnen in der Evang. Kirche sieht es etwas anders aus als sonntagmorgens: Große Scheinwerfer, Musikinstrumente und Lautsprecher dominieren. Eine kleine Gesangsgruppe singt sich schon mal warm. Nicht alles ist anders, beim „Etwas anderen Gottesdienst“, der dreimal pro Jahr abends stattfindet. Aber vieles wird deutlicher, auffallender in Szene gesetzt als bei „normalen“ Gottesdiensten.
Im Mittelpunkt steht mit „Ich habe einen Traum“ ein Thema, das nicht nur durch Lieder sondern auch durch bewegendes Theater gekonnt inszeniert wird. Die Akteure erzählen von hochtrabenden Träumen als Hollywoodstar, Top-Sportler – oder eben von geplatzten Träumen, von Alpträumen oder von desillusionierten Träumen. Es sind Geschichten, die gewiss etwas pointiert und gewitzt dargestellt werden – man darf lachen – die aber mitten aus dem Leben gegriffen sind.
Auch eine Predigt hat ihren Platz; bei ihr sind die Attribute unterhaltsam, tiefgründig, nachdenklich und mutmachend kein Widerspruch! Die Feier des Abendmahls betont die Gemeinschaft der Gäste auch aus unterschiedlichen Konfessionen. Und ein kommunikativer Ausklang bei Getränken und Fingerfood verstärkt den Gesamteindruck: Hier kommen die Menschen mit ihren Themen und Anliegen zur Sprache.
Der Gottesdienst wird geleitet von Walter Lübbe und Pfarrer Albrecht Duncker. Und er lebt von vielen Beteiligten, die mitwirken oder einfach in der Vorbereitung mitdenken.
Der Termin für den nächsten „Etwas anderen Gottesdienst“ darf jetzt schon rot in den Kalender eingetragen werden: Sonntag, 7. März 2010 um 18 Uhr.
Manfred Zoll

Seit Oktober letzten Jahres sind engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Leitung von Walter Lübbe dabei, das gottesdienstliche Angebot der Kirchengemeinde um einen „etwas anderen Gottesdienst“ zu erweitern.

Viele unterschiedlich geprägte Menschen haben bei den Treffen ausführlich diskutiert, Ideen gesammelt, Strukturen benannt und so den „etwas anderen Gottesdienst“ entwickelt. Er soll künftig drei- bis viermal jährlich abwechselnd in Oberweissach und Unterweissach stattfinden – jeweils am Sonntagabend um 18 Uhr.
Nach der intensiven und gründlichen Planungsphase soll es nun losgehen. Alle Mitarbeiter des Teams sind gespannt und würden sich freuen, wenn viele sich anstecken lassen.
Daher herzliche Einladung zum ersten „etwas anderen Gottesdienst“ am 12. Juli um 18.00 Uhr in die Evang. Kirche nach Unterweissach. Das Thema: „Glück ist wie …“


Haben Sie Lust
• auf schwungvolle, junge Musik genauso wie auf den Tiefgang  eines Chorals?
• auf freche oder überraschende Impulse und Anstöße, die anregen, über Fragen des Lebens und Glaubens nachzudenken?
• auf kritische Auseinandersetzungen oder relaxtes Zurücklehnen?
• auf lockere Gespräche und nette Begegnungen?

Bereits ab 18.00 Uhr werden zu Beginn neue Lieder gesungen und gelernt, dann geht’s los …
Kinder sind herzlich willkommen! Die Mitarbeiter der Kinderkirche haben auch für sie ein pfiffiges Programm vorbereitet!
Zum Abschluss gibt es für alle, die Appetit haben, einen Ständerling mit Häppchen und Getränken.

Für das Vorbereitungsteam Walter Lübbe


 

powered by Typo3 und Zehn5