EVANGELISCH IN WEISSACH IM TAL

Kindergarten Cottenweiler

Evangelischer Kindergarten Cottenweiler

Kindergarten mit Krippengruppe

Ringstrasse 52

Cottenweiler

71554 Weissach im Tal

 

Leiterin Claudia Schlatterer

Telefon 07191 51386

Telefax 07191 368152

e-mail: ev.kindergartencottenweiler@t-online.de

Gruppenleitung Kleingruppe: Lisa Bauer

Gruppenleitung Krippe: Sophia Schmid

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 7.30 - 13.30 Uhr

 

Anmeldung

Zur Anmeldung Ihres Kindes richten Sie sich bitte telephonisch an die Einrichtungsleitung.

 

Der Kindergarten Cottenweiler befindet sich am Ortsrand von Cottenweiler und führt derzeit eine Gruppe und Kleingruppe für drei bis sechs jährige Kinder und seit dem 1. September 2017 auch eine Krippengruppe für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren.

Er wurde im Jahre 1970 gebaut, im Jahre 1980 angebaut und 1990 mit einem neuen Satteldach versehen. Eine umfassende Modernisierung erfolgte 2017.

 

 

 

Tag der offenen Tür am 21. Oktober 2017

Die Freude ist groß
Pfarrer Stroh, Architekt Häußer, Bürgermeister Schölzel, Einrichtungsleitung Frau Schlatterer, Elternbeiratsvorsitzende Frau Wolf (vlnr.)
Das pädagogische Team Kindergarten Cottenweiler mit Krippe: Frau Mönch, Frau Schmid (Leitung Krippengruppe), Frau Bauer (Leitung Kleingruppe), Frau Lemke, Frau Keller, Frau Schlatterer (Einrichtungsleitung) und Frau Steinbeck (vlnr.) mit Pfarrer Stroh

 

Große Freude herrschte bei der offiziellen Einweihung bei allen Beteiligten: mit dem Kindergarten Cottenweiler wurde ein weiterer Kindergarten in der Gemeinde von Grund auf modernisiert.
Kaum widerzuerkennen ist der Kindergarten, der einst Ende der 60iger, Anfang der 70iger Jahre errichtet wurde. Alles ist neu: helle, lichtdurchflutete Räume, eine wunderschöne Küche mit integrierter Kinderkochzeile, verschieden Themenecken, ein neuer Krippen- und Schlafbereich, ansprechende neue Sanitärräume – bis hin zur einer modernen Deckenheizung.
Getreu dem Motto: Kinder sind unsere Zukunft - Kinderlärm ist Zukunftsmusik, investierte die Gemeinde in den Kindergarten Cottenweiler und baut damit das Betreuungsangebot vor Ort aus, fußend auf dem "Weissacher Modell", einem Konzept das auf eine dezentrale Kinderbetreuung setzt.
Im Kindergarten Cottenweiler gibt es künftig drei Gruppen, zwei Kindergarten- und eine Krippengruppe. Alle Gruppen ob klein, ob groß sind jetzt schon – kaum dass der Kindergarten samt Krippe wieder eröffnet hat – komplett gefüllt.
Insgesamt rund 400.000 Euro hat die bürgerliche Gemeinde in den Bau des modernisierten Kindergartens investiert, unterstützt durch Fördermittel des Bundes. Trotz des engen Zeitkorsetts und so mancher Überraschung während der Bauphase konnte sowohl der gesetzte Zeit- als auch Kostenrahmen eingehalten werden.
Bürgermeister Schölzel dankte im Rahmen der Einweihungsfeier allen, die zum Gelingen des Projekts beigetragen haben. Vorneweg dem bauleitenden Architekten, Herbert Häußer, allen beteiligten Bau-und Handwerksbetrieben, der evangelischen Kirchengemeinde als Träger, stellvertretend Herrn Pfarrer Stroh und natürlich auch dem Gemeinderat, der diese Investition in die Zukunft mitgetragen und bewilligt hat.
Ein Dank galt selbstverständlich auch den Eltern, Erzieherinnen und Kindern. Haben diese doch die Ausquartierung in Richtung Oberweissach so problemlos mitgemacht, die Bauphase überbrückt und in jeder Situation das Beste daraus gemacht.

Sara Meier

Die neuen Räume

Eingang von Ringstraße 52
Foyer Eingangsbereich
Der große Gruppenraum Kindergarten
Küche
Krippengruppe
Gruppen- und Funktionsräume

Der Kindergarten stellt sich vor

Unsere pädagogische Arbeit

Miteinander Glauben leben durch biblische Geschichten, Feste und   Gottesdienste im Kirchenjahr

Jedes Kind ist ein individuelles, einmaliges Geschöpf Gottes mit Stärken und Schwächen, Befähigungen und Defiziten, Empfindungen und Wahrnehmungen, dass wir in seiner Persönlichkeit annehmen und unterstützen.

Die Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Kindergarten ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Daher sind uns regelmäßige Entwicklungsgespräche sehr wichtig.

Für jedes Kind legen wir ein Portfolio an, darin werden wichtige   Entwicklungsschritte festgehalten.

Kinder wollen lernen. Dazu bieten wir altersgemäße Aktivitäten, die Bildung,  Sinneserfahrungen und Bewegungsmöglichkeiten mit einschließen. Sie lernen den Jahresrhythmus durch Planungseinheiten und Feste kennen.

Einmal in der Woche findet für die Vorschulkinder eine Intensivzeit statt.

2-wöchentlich Turnen

Monatliche Kochtage

Wir arbeiten nach dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

 

Konzeption Evangelischer Kindergarten Cottenweiler (2017)

 

So sehen die ersten Tage und Wochen Ihres Kindes im Kindergarten aus: Handreichung zur Eingewöhnung.pdf (seit 2009)


 

powered by Typo3 und Zehn5